Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essentiell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren

Individuelle Cookie-Einstellungen

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Zustimmung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (5)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Cookie-Informationen anzeigen Cookie-Informationen ausblenden

Name BMD Cookie Consent
Anbieter Eigentümer dieser Website
Zweck Speichert, ob der Besucher bereits Cookie-Einstellungen vorgenommen hat und die Cookie-Box nicht mehr angezeigt werden muss.
Cookie Name bmd-cookie-consent
Cookie Laufzeit 1 Jahr
Name BMD Cookie Consent Settings
Anbieter Eigentümer dieser Website
Zweck Speichert die Cookie-Einstellungen des Benutzers. "..." entspricht dem jeweiligen Cookie (z.B. "google-tag-manager" oder "facebook")
Cookie Name bmd-cookie[...]
Cookie Laufzeit 1 Jahr
Name Session
Anbieter Eigentümer dieser Website
Zweck Enthält die Session-ID Ihrer aktuellen Sitzung
Cookie Name PHPSESSID
Cookie Laufzeit Sitzungsende
Name PrestaShop Front Office Cookie
Anbieter Eigentümer dieser Website
Zweck Wird benötigt, um Shop-Funktionalitäten, wie z.B. den Warenkorb, bereitzustellen.
Cookie Name PrestaShop-95c123b4f604623e8610c157ed23cc22
Cookie Laufzeit 14 Tage
Name PayPal Session
Anbieter PayPal
Zweck Wird benötigt, um die Funktionalität des Bezahldienstes PayPal zu gewährleisten.
Cookie Name paypalplus_session_v2
Cookie Laufzeit Sitzungsende
Marketing (1)
AnAus

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Cookie-Informationen anzeigen Cookie-Informationen ausblenden

Akzeptieren AnAus
Name Google Tag Manager
Anbieter Google LLC
Zweck
Datenschutzerklärung https://policies.google.com/privacy
Cookie Name _ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit 2 Jahre
Externe Medien (1)
AnAus

Inhalte von Videoplattformen und Social-Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Cookie-Informationen anzeigen Cookie-Informationen ausblenden

Akzeptieren AnAus
Name Instagram
Anbieter Instagram
Zweck
Datenschutzerklärung https://de-de.facebook.com/help/instagram/155833707900388
Host(s) .facebook.com

Zirbenholz und seine Äste

visibility209 Aufrufe person Geschrieben von: Judith list In: Zirbenberg Blog

Äste oder Asteinschlüsse im Zirbenholz

Neben dem Duft ist die Optik von Zirbenholz sehr charakteristisch. Das Holz ist hell, die Maserung eher zart und wenig aufdringlich. Im Laufe der Zeit bekommt geschnittenes Holz einen rötlichen Stich, der noch mehr Wärme und Geborgenheit ausstrahlt. Was bleibt, sind die sehr typischen Äste und Asteinschlüsse im Zirbenholz. Zirbenholz ist astreich, dass heißt, dass sich in normalem Holz sehr viele Asteinschlüsse befinden. Wir lieben die Zirbe genau für diese charakteristischen Äste.

Maserung Ast Zirbe Maserung großer Ast Zirbe Zirbe Asteinschluss

Woher kommen die Äste im Holz?

Wie es der Name schon vermuten lässt, entstehen Äste immer an den Stellen, wo kleine Äste aus dem Stamm herauswachsen. Der einzelne Ast verankert sich quasi im Stamm und wird durch einen Ast stabiler und widerstandsfähiger. Zirbenholz ist sehr astreich, da die Zirbelkiefer, der Baum, aus dem das Holz geschlagen wird, sehr viele kleine Äste hat. In den hochalpinen Regionen, in denen die Zirbe normalerweise wächst, herrschen sehr raue Bedingungen. Starke Minusgrade, viele Winde, häufige Schneelasten und Blitze zehren an dem Baum. Die Jahrtausende gereifte Überlebensstrategie der Zirbelkiefer ist der astreiche Aufbau - und der hat sich bewährt.

Sind die Asteinschlüsse im Zirbenholz schön?

Die Frage muss jeder für sich beantworten. Mit Ast hat die Zirbe immer sofort etwas sehr Wohliges und Gemütliches. Ohne Äste wirkt das Holz sehr modern und jung. Stellt man sich die klassische Alpenhütte vor, hat die Zirbe, die dort häufig verbaut wird, natürlich Äste. Es ist urig, rau, das Holz oft gänzlich unbehandelt und in seiner ursprünglichen Schönheit. Ohne Äste wird die Zirbe häufig für moderne Projekte verwendet, die einen weniger alpinen Charakter, dafür einen gesunden und frischen Charakter haben sollen.
Beide Varianten haben Ihren Charme. Und gerade für diese Vielfältigkeit lieben wir die Zirbe noch mehr.

Astloses Zirbenholz ohne Äste und Asteinschlüsse

Du möchtest Zirbenholz ohne Äste oder Asteinschlüsse, astloses Zirbenholz - geht das? - ja, klar geht das. Der natürliche Wuchs der Zirbe hat Äste, viele sogar. Dennoch kann man das Holz so sägen, leimen und zusammenstellen, dass es keine Äste mehr hat. Stellt euch ein Brett vor, das jedes mal kurz vor einem Ast abgesägt wird, hinter dem Ast sägt man erneut und verbindet die gesägten Stellen mit dem ausgesparten Ast. So in der Art funktioniert die Herstellung von Zirbenholz ohne Ästen. Dann hat man das reine, helle Holz mit der zarten Maserung und der weichen Oberfläche. Dieses Herstellungsverfahren ist natürlich deutlich aufwendiger, als das Brett so zu nehmen, wie es ist. Das schlägt sich meist auch im Preis nieder.

Braucht man die Äste im Zirbenholz?

Wie eingangs erwähnt, ist es nicht nur die Optik, sondern vor allem der Duft, der die Zirbe derart populär macht. Die ätherischen Öle, denen die beruhigenden Wirkungen zugesprochen werden, stecken hauptsächlich in den Ästen und Harzeinschlüssen der Zirbelkiefer. Beim Aufschneiden der Äste entsteht ein sehr intensiver Zirbenduft. Je mehr Äste ein Zirbenholzbrett also hat, desto intensiver riecht es auch. Entfernt man alle Äste aus der Zirbe, so minimiert man natürlich auch den Zirbenduft.

Du willst ein Zirbenholz, das riecht, aber keine Äste hat?

Schwierig. Aber eine kleine Notlösung gibt es, die tatsächlich bei modernen Zirbenholzbetten häufig eingesetzt wird. Man fertigt Bretter, die auf der Sichtseite keine Äste haben, dafür an verdeckten Stellen umso mehr. Man sieht auf den ersten Blick also keine Äste, hat aber durch die vielen verbauten Äste im Innenraum und an den Rückseiten dennoch den wundervollen Zirbenduft.

Hast du noch Fragen zur Zirbe oder eine Anfrage für Zirbenholz ohne Ast? - Dann schreib uns einfach: info@zirbenberg.de

Zirbe in Landschaft Zirbenstamm Wuchs der Zirbe

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag January February March April May June July August September October November December